ロリータ – Lolita (Fantasien und mehr)

Vladimir Nabokov (The Enchanter) "She might be a little introverted, livelier of movement than of conversation, neither bashful nor forward, with a soul that seemed submerged but in a radiant moistness. Opalescent on the surface but translucent in her depths ..." Goethes Faust (tritt an Gretchens verlassenes Bett): Was fasst mich für ein Wonnegraus! Hier … Weiterlesen ロリータ – Lolita (Fantasien und mehr)

Shinto/神道 – O‘ Mikoshi お神輿

“Purification in Shinto lifts the burden from the shoulders of the individual and washes it away.” Stuart D. B. Picken (Shinto Meditations for Revering the Earth) "Actually there are very few people, Japanese or foreign, who understand Shinto thoroughly and are able to explain it in detail." William P. Woodard (Preface - Shinto, The Kami … Weiterlesen Shinto/神道 – O‘ Mikoshi お神輿

Sumō – 相撲

“Even the full-size wrestlers are surprisingly graceful, like ballerinas inside stacks of tires” Karin Muller, Japanland Sumo bedeutet einfach (Ring-) Kampf gegeneinander und die ersten Aufzeichnungen darüber (z.B. in der Nihongi-Chronik aus dem 8. Jahrhundert) berichten über Kämpfe unter Göttern, die mehr als 2000 Jahre zurückreichten. Der Kampfplatz (Dohyō 土俵) besteht aus festgestampftem Lehm im … Weiterlesen Sumō – 相撲

Cycling – サイクリング

J. F. Kennedy: “Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride.” Japans Nordinsel Hokkaido ist zum Fahrradfahren sehr gut geeignet - lange, breite Straßen über flaches Land und wunderbare Fahrradstrecken (hier hält sich auch noch die Tradition, ein lautes Glöckchen am Lenker zu haben - zur Abschreckung von Bären, die nicht ungefährlich sind … Weiterlesen Cycling – サイクリング

Japanolog

Hervorgehoben

Japan hat sich seine kulturelle Eigenart bewahrt und eine wichtige Besonderheit ist sicherlich seine Sprache, die sich keiner bekannten Sprachgruppe eindeutig zuordnen lässt - wenn auch Nähen zu Koreanisch, sowie zu eurasischen und austronesischen Sprachen diskutiert werden - und lange keine eigene Schrift kannte. In der Grundschule werden über 2000 Kanji (japanische Schriftzeichen chinesischen Ursprungs) … Weiterlesen Japanolog

Kuki Shûzô, Reflections on Japanese Taste „The Structure of Iki“ (いきの構造)

Kuki Shûzôs (1888–1941) "The Structure of Iki, Reflections on Japanese Taste" (いきの構造, „iki“ no kōzo ) beschreibt Entwicklungen im japanischen Denken und Leben, die in Edo gegen Ende des 17. Jahrhunderts begannen und besonders in iki ihren Ausdruck fanden. In Übersetzungen wird iki häufig umschrieben mit Exzellenz, Eleganz, Verfeinerung, Koketterie, Vitalität, Ritterlichkeit, Charme und anderem … Weiterlesen Kuki Shûzô, Reflections on Japanese Taste „The Structure of Iki“ (いきの構造)